Instandhaltungsmaßnahmen

WahrzeichenHildesheim

Anfang Oktober haben unsere Industriekletterer am gelben Turm in Hildesheim, auch weithin bekannt durch die 1999 oben auf gesetzte Kuppel mit Sternwarte, Instandhaltungsarbeiten an der Außenfassade durchgeführt.

Der Aussichtsturm wurde 1886 auf dem Galgenberg in Hildesheims Südosten errichtet und diente seither Spaziergängern als beliebtes Anlaufziel. In den 90er Jahren war der Turm baufällig geworden und sollte abgerissen werden. Dank des damals kurzfristig gegründeten Vereins zur Rettung des Gelben Turms und vielen Spenden aus der Bevölkerung konnte das alte Bauwerk bewahrt werden und wurde um eine Volkssternwarte erweitert. Diese wurde ab 1999 unter der Leitung der Volkshochschule Hildesheim und seit 2012 durch die Hildesheimer Gesellschaft für Astronomie e.V. (HiGA) betrieben. Sie ist die größte Sternwarte in Südniedersachsen.

Seit den umfassenden Sanierungen Ende der 90er war der Turm in bestem Zustand, doch seit einigen Monaten drang nun Wasser durch offene Betonflächen und –fugen.
Deshalb rückten unsere Industriekletterer an und führten erste Maßnahmen durch, um den Turm vor weiteren Schäden durch eindringendes Wasser zu schützen. Dabei wurde an großen Fassadenbereichen loser Putz entfernt, die Stellen anschließend neu verputzt und dann mit Epoxidharz versiegelt.

Das Team der Seilpraktiker freut sich, einen kleinen Beitrag zum Erhalt dieses alten Bauwerks, von dem man bei gutem Wetter übrigens – wie unsere Mitarbeiter erfreut feststellen konnten – den Brocken sehen kann, beigetragen haben zu können.

Sollten Sie einmal in der Gegend sein, schauen Sie doch mal vorbei – es lohnt sich! Die Öffnungszeiten der Sternwarte können Interessierte auf www.higa-ev.de einsehen.

Der Kehrwieder Verlag hatte über den Einsatz berichtet.

 

Hier einige Bilder der Instandhaltungsmaßnahme:

 

Ein Gedanke zu “Instandhaltungsmaßnahmen

  1. Wir haben Sie beim spazieren dort oben sehen können. Sehr interessante und spektakuläre Arbeit die Sie dort ausführen. Wenn Sie auch im Bereich des Blitzschutzes tätig werden können, wäre es hervorragend wenn Sie mit mir Kontakt aufnehmen können.

    MfG K. Manningen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *